Investoren konzentrieren sich auf den Ausbau von Wohninvestments

Immobilieninvestments gehören weiterhin zu einer der beliebtesten Wertanlage für Investoren aus dem In- und Ausland. Vor allem Wohnimmobilien versprechen im Verhältnis zum sehr geringen Risiko einen hohen Profit.

Der deutsche Immobilienmarkt zählte in 2017 zu den beliebtesten Anlageklassen für internationale und deutsche Investoren. (Bild: Freestock.com)

Die begehrteste Immobilienanlageklasse unter institutionellen Investoren sind Wohnimmobilien. Laut der Anlegerumfrage 2017 von Engel & Völkers wollen rund 85 Prozent der Befragten ihre Investitionen in diesem Sektor erhöhen. Aber auch Hotels (16,4 Prozent) und Studentenwohnungen (19,4 Prozent) von relativ hohem Interesse. Nur 13,4 Prozent möchten ihr Engagement in Büroimmobilien ausbauen. Rund 150 Unternehmen haben an der Online-Umfrage teilgenommen.

Die dynamische Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes setzt sich damit bundesweit fort. Die attraktivsten Standorte für Investoren sind nicht mehr nur die größten Metropolen des Landes, wie die aktuelle Studie zeigt. Alle Standorte weisen ein durchweg hohes Wachstum auf. Bereits von Januar bis November 2017 hat der Markt das Transaktionsvolumen des Vorjahres übertroffen.

Diese Seite ist auch verfügbar auf: enEnglish